Archives for April 2012

greenjobs.de-Netcast Nr.9: Bewerbungstips – worauf es ankommt!

Das greenjobs.de-NetcastHeute einmal mit dem wichtigen Thema Bewerbungen
In dieser Ausgabe dreht es sich einmal nicht um „grüne“ Themen. Wir sprechen stattdessen über den Dauerbrenner – Bewerbungen: Worauf kommt es an, womit kann man oder frau sich von den anderen abheben!

  • Wer sind die Menschen, die die Bewerbungen lesen und beurteilen?
  • Wie geht man mit den oft sehr detaillierten Anforderungen in Stellenausschreibungen um?
  • Wie kann man sich fit machen für das Bewerbungsgespräch?

Mit folgenden Bewerbungs-Tips können Sie gleich einmal 50% der Mitbewerber hinter sich lassen:

  • Keine Massenmails: Personalisieren Sie Ihre Bewerbung
  • Form und Korrektheit: Lassen Sie keinen Zweifel an Ihrer Qualität
  • „Übungsbewerbungen“: Fangen Sie nicht ausgerechnet mit Ihrem Traumjob an
  • Don’t Make Me Think*: Nehmen Sie dem Leser die Denkarbeit ab!
  • Schreiben Sie, was Sie drauf haben: Konkrete Erfahrungen sind 100x wichtiger als Positionen und Titel
  • Wahrheitsliebe: Lehnen Sie sich nicht zu weit aus dem Fenster

*) Hierbei handelt es sich um ein Zitat des gleichnamigen Buches von Steve Krug. Bewerbungen unterliegen ähnlichen Anforderungen wie Webseiten, um die es in dem Buch geht: Sie werden meist nur sehr kurz wahrgenommen und wenn der Leser nicht sofort findet, was ihn interessiert, hat er schon weitergeblätter bzw. weitergeklickt. Die Chance ist vorbei.

Retweeten Sie unsere Ankündigung, wenn Ihnen diese Episode gefällt:

Bewerbungstips: Worauf es ankommt! Die neunte Ausgabe des greenjobs.de-Netcasts http://t.co/oGX7PC3j
@greenjobs_de
greenjobs.de

In dieser Episode verwendete Musik:
I dunno“ – von grapes unter der Mitwirkung von J.Lang und Morusque
Improvisation on Sunday“ – von Alex unter der Mitwirkung von The3amAssociation

 

Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenzvertrag
Das greenjobs.de-Netcast steht unter einer
Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz
.

greenjobs.de-Netcast Nr. 8: Die BUNDjugend als Arbeitgeber – Interview mit Gert Sanders

Das greenjobs.de-NetcastInterview mit der BUNDjugend
Die BUNDjugend ist die Jugendorganisation des Bundes für Umwelt und Naturschutz in Deutschland (BUND). In dieser Sendung sprechen wir mit dem Geschäftsführer der Bundesgeschäftstelle, Gert Sanders. Wir sprechen über das spezielle Profil der Jugendorganisation und ihre Relation zur „Mutterorganisation“. Wir hören, dass

  • die BUNDjugend ein breites Themenspektrum abdeckt und sich dies auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Geschäftsstelle widerspiegelt
  • die BUNDjugend oft einmal etwas experimentierfreudiger ist als der BUND
  • in der Geschäftsstelle derzeit 7 „Hauptamtliche“ arbeiten, die den ehrenamtlichen Vorstand und die Mitglieder der BUNDjugend unterstützen
  • die Altersgrenze von 27 Jahren zwar für die ehrenamtlichen Mitstreiter gilt, nicht jedoch für die Hauptamtlichen; die Geschäftsstelle stellt altersunabhängig ein.
  • neben den Hauptamtlichen, die oft projektbezogen finanziert sind, auch 5 FÖJ’ler in der Geschäftsstelle arbeiten… und gelegentlich auch (bezahlte) Praktikanten
  • Erfahrung in einem Jugendverband bzw. der Bildungsarbeit mit jungen Menschen meist wichtiger ist als die fachliche Ausrichtung der Mitarbeiter und Bewerber.

Derzeit sucht die BUNDjugend eine „Elternzeitvertretung (m/w) für die Leitung des Bereiches Presse und Öffentlichkeitsarbeit„. Bewerbungsschluss ist Montag, der 23.04.2012.

Veranstaltungshinweis:

Retweeten Sie unsere Ankündigung, wenn Ihnen diese Episode gefällt:

Die BUNDjugend als Arbeitgeber - Interview im greenjobs.de-Netcast http://t.co/9kuaNTiD
@greenjobs_de
greenjobs.de

In dieser Episode verwendete Musik:
I dunno“ – von grapes unter der Mitwirkung von J.Lang und Morusque
Improvisation on Sunday“ – von Alex unter der Mitwirkung von The3amAssociation

 

Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenzvertrag
Das greenjobs.de-Netcast steht unter einer
Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz
.

greenjobs.de-Netcast Nr. 7: Interview mit der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland

Das greenjobs.de-NetcastInterview mit PETA Deutschland e.V.
Harald Ullmann von PETA stellt seine Organisation vor und spricht über die aktuelle Stellenausschreibung „Wissenschaftl. Berater(in) (Vollzeit; 40 h/Wo.) im Bereich Tierversuche (REACH-Verordnung)“ (Achtung, die ersten Bewerbungsgespräche haben bereits stattgefunden. Die Stelle kann also bereits in Kürze besetzt sein). REACH ist die EU-Chemikalien-Richtlinie, die u.a. Tierversuche vorschreibt und daher für die Arbeit von PETA höchst relevant ist. REACH steht dabei für Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals (Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien).

Herr Ullmann erläutert, dass die Arbeit von PETA Deutschland in mehrere „Säulen“ gegliedert ist:

  • Bekleidung (hierunter fällt z.B. die bekannte Aktion „lieber nackt als Pelze“ in der viele Prominente zu sehen sind)
  • tierische Produkte in der Ernährung
  • Tiere in der Unterhaltungsindustrie
  • Tierversuche
  • „Tierische Mitbewohner“

Wenn Sie mehr über PETA wissen möchten:

Weitere Themen der Sendung

Retweeten Sie unsere Ankündigung, wenn Ihnen diese Episode gefällt:

Arbeiten für Tierrechte - Interview mit PETA im greenjobs.de-Netcast http://t.co/Jf64H51M
@greenjobs_de
greenjobs.de

In dieser Episode verwendete Musik:
I dunno“ – von grapes unter der Mitwirkung von J.Lang und Morusque
Improvisation on Sunday“ – von Alex unter der Mitwirkung von The3amAssociation

 

Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenzvertrag
Das greenjobs.de-Netcast steht unter einer
Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz
.