eejobs.de startet Ausbildungsinitiative

Das Team der Jobbörse eejobs.de möchte Unternehmen dabei unterstützen, ihre Ausbildungsplätze für 2017 zu besetzen. Ausbildungsplätze in Sachen Energiewende können auf eejobs.de, der führenden Online-Jobbörse für diesen Bereich, kostenlos eingestellt werden.

„Wir wollen mit dieser Initiative erreichen, dass Unternehmen ohne weitere Kosten ihre Ausbildungsstellen im Bereich der Zukunftsenergien überregional ausschreiben können“, sagt Ute Meyer-Heinemann, Ansprechpartnerin bei eejobs.de.

Der Bedarf an technischem Nachwuchs ist groß, sagt Meyer-Heinemann: „Die Branche der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz bietet langfristig eine gute Perspektive und punktet mit jungen innovativen Unternehmen.“

Geeignete Bewerber/innen sind allerdings nicht immer wohnortnah zu finden. Daher lohnt es sich für Arbeitgeber, die Ausbildungsstellen bundesweit auszuschreiben. Für Auszubildende, die eine Ausbildung nicht am Wohnort absolvieren, gibt es Fördermöglichkeiten vom Bund.

Infos zur Ausbildungsinitiative: Ute Meyer-Heinemann, E-Mail, Tel. 0176 42068868

Angebote für kostenpflichtige Freiwilligenarbeit

Seit Kurzem zeigen wir auf greenjobs.de auch Angebote für Freiwilligenarbeit im Ausland.

Die Angebote stammen von wegweiser-freiwilligenarbeit.com. Alle Angebote haben gemeinsam, dass man als Freiwillige/r Geld für die Teilnahme bezahlen muss und oft sehr eigenständig arbeitet.

Auf die Kostenpflicht geht der Wegweiser auf seiner Website sehr transparent ein. Auch wir machen in jeder Anzeige einen deutlichen Hinweis darauf.

Zitat: „Im Gegensatz zu einer weit verbreiteten Meinung ist die Organisation von Freiwilligendiensten und flexibler Freiwilligenarbeit nicht kostenlos, sondern eine kostspielige Angelegenheit. Unterbringung & Verpflegung am Einsatzort, auf die manche angehenden Freiwilligen die Ausgaben gern beschränkt sähen, sind nur ein ganz kleiner Teil der Gesamtrechnung.“

Was haltet ihr von diesen Angeboten? Findet ihr, diese Angebote passen auf eine Jobbörse wie greenjobs.de?

mygreatjobs – die neue Jobbörse für Flüchtlinge und Menschen mit Migrationshintergrund

Hunderttausende von Menschen kamen im vergangenen Jahr neu nach Deutschland, viele wollen bleiben und Arbeit finden. Andere sind schon länger hier und verfügen aufgrund ihrer Wurzeln über besondere Sprach- oder Kulturkenntnisse. Die Online-Jobbörse „mygreatjobs“ richtet sich gezielt an Menschen, die Wurzeln außerhalb Deutschlands haben und Arbeitgeber, die auf der Suche solchen speziellen Kompetenzen sind. Heute ist www.mygreatjobs.de an den Start gegangen.

Auf der Plattform finden sich sowohl Jobs, die für Flüchtlinge geeignet sind, die erst kürzlich in Deutschland angekommen sind als auch Stellenangebote für Menschen, die schon seit zwei oder drei Generationen hier leben. Und auch die typischen „Expat“-Familien sollen hier interessante Angeboten finden.

„“mygreatjobs’ klingt wie ‚migrate jobs‘ und das ist natürlich kein Zufall“, sagt Johanna Ballerstein, Pressesprecherin der greenjobs GmbH, die die mygreatjobs betreibt.

Das Motto ‚Jobs für Menschen mit Wurzeln in anderen Kulturen‘ drückt aus, dass hier auch Stellenangebote einen Platz finden, die in dem inzwischen stark gewachsenen Jobsegment Integration, Flüchtlingshilfe u.ä. angesiedelt sind.

Wie zum Beispiel die kürzlich von der IHK ausgeschriebene Stelle ‚Schnittstellenmanager/in für das Projekt „Integration von Flüchtlingen“. Finanziert wird mygreatjobs aus den Beiträgen der Arbeitgeber, die Stellen anbieten.

Jan Strohschein, Geschäftsführer der greenjobs GmH: „Wir möchten dazu beitragen, dass sich Flüchtlinge und Migranten schnell in Deutschland integrieren können, und Arbeit ist einer der entscheidenden Faktoren. Dazu werden wir uns auch mit anderen Plattformen und Initiativen vernetzen.“

mygreatjobs.de ist bereits die dritte Jobbörse der greenjobs GmbH. Die erfolgreiche Umweltjobbörse greenjobs.de gibt es bereits seit über 15 Jahren, seit 2011 ist eejobs.de in der Erneuerbaren Energien-Branche etabliert. Greenjobs wurde von Uwe Trenkner und Jan Strohschein gegründet, mygreatjobs von Johanna Ballerstein, Uwe Trenkner und Jan Strohschein.