Krise oder kleiner Schluckauf – die Lage der Erneuerbaren Energien Branche in Deutschland

Das greenjobs.de-NetcastInterview mit Andreas Witt von der Zeitschrift Solarthemen

Die Solarthemen erschienen jüngst in der 400. Ausgabe – seit über 15 Jahren berichten Guido Bröer und Andreas Witt mit Ihren Kollegen über die Erneuerbaren Energien. Seit gut zwei Jahren sind sie unsere engsten Partner bei eejobs.de, der Jobbörse für Erneuerbare Energien. Die beiden haben viel miterlebt und den Aufstieg der Branche journalistisch verfolgt. Daher sprechen wir heute mit Andreas über die aktuelle Lage der Erneuerbaren Energien Branche, insbesondere der Wind- und Fotovoltaik-Industrie.

Andreas sieht die angespannte Situation gerade der PV-Branche noch einigermaßen gelassen. Man habe zwar das Ausmaß der Krise mit diversen Insolvenzen so nicht kommen sehen, aber Deutschland sei nach wie vor gut aufgestellt, vor allem auch durch seine hervorragende Forschungslandschaft. Er glaubt an ein weiteres Wachstum der PV-Branche weltweit und daran, dass es regionale Produktionsstätten geben werde – zumindest auf jedem Kontinent – da PV-Produkte aufwändiger zu transportieren seien als beispielsweise Mobiltelefone, die mittlerweile fast ausnahmslos in Fernost gefertigt werden. Und selbst wenn die Deutsche PV-Industrie weiter schrumpfen sollte, würden gut ausgebildete Fachkräfte sicherliche gute Jobs in anderen Ländern finden können.

Bei der Windkraft sieht Andreas Witt eine Reihe unterschiedlicher Einflussfaktoren. Zum einen den üblichen „Schweinezyklus“ zum anderen aber auch größere Probleme und Verschätzungen in Sachen Offshore-Wind. Die Politik habe hierzu sicherlich beigetragen und den beteiligten Industrien (Hersteller, Netzbetreiber, Kabelproduzenten) nicht eindeutig vermittelt, was gewollt wird. Trotzdem ist Andreas überzeugt, dass auch in der Windbranche deutsche Unternehmen gut aufgestellt sind, weil sie über lange und gute Erfahrung verfügen.

Unterm Strich attestiert Andreas den Erneuerbaren, weiterhin gute Chancen für die Karriereplanung zu bieten! Das hören wir natürlich gerne.

 

greenjobs.de auf dem 5. Platz beim Eco Summit Award

Vielen Dank an alle, die beim Facebook-Voting für den Eco Summit Award für uns gestimmt haben. Es reichte zwar nicht ganz für einen Platz auf dem Podest, aber greenjobs.de kam unter 43 internationalen green Startups auf den 5. Platz! Das hat uns riesig gefreut. Beim Facebook-Voting kam PIRIKA auf den ersten Platz: Eine Smartphone App, die zum Müll-Entfernen animiert. Den 1. Preis der Experten-Jury erhielt Sefaira, die eine Software-Lösung entwickelt haben, die bereits in der Design-Phase von Gebäuden in real-time die Energieeffizienz analysieren kann. Auf den zweiten Platz kam tado° ein deutsches Startup, das eine intelligente Heizungssteuerung auch per Smartphone-App erlaubt. tado° sucht auf eejobs.de übrigens gerade eine oder einen „Performance Online Marketing Manager„.

 

Global Wind Day am 15. Juni 2013 – viele Aktivitäten auch in Deutschland

Am kommenden Samstag  findet der Global Wind Day statt. Organisert vom Europäischen Windenergieverband EWEA und in Deutschland vom Bundesverband Windenergie, gibt es auch hierzulande vielerorts die Möglichkeit, z.B. einen Windpark zu besuchen. Nähere Informationen finden Sie unter globalwindday.de – oder globalwindday.org für Aktivitäten in anderen Ländern.

 

In dieser Episode verwendete Musik:
I dunno“ – von grapes unter der Mitwirkung von J.Lang und Morusque
Improvisation on Sunday“ – von Alex unter der Mitwirkung von The3amAssociation

 

Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenzvertrag
Das greenjobs.de-Netcast steht unter einer
Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz
.